Sie sind hier: Ikonographie
Zurück zu: Wie die Alten sungen
Allgemein: Kontakt Impressum

Ikonographie


Die figürlichen und gegenständlichen Motive des Bildes haben vielfältige, historisch verankerte Bedeutungen (humanistisch- christlich, aber auch zeitgenössisch und spezielle Steensche Pointen). So lässt sich die für die damalige Zeit schöne Frau mit der grünen Jacke über die „Frau Welt“, die „Luxuria“, bis zur Venus zurückverfolgen. Das Einschenken gehört zu den erotischen Avancen und reicht bis zu antiken Götterfesten zurück. Mit dem Trinken und dem Rauchen wird ganz gegenwärtig auf die Kindererziehung angesprochen. Der Rauch steht für die Vergänglichkeit und Flüchtigkeit der Liebe. Wichtige ikonographische Quellen sind die Emblemliteratur, die zeitgenössische Grafik, die Literatur und die Werke anderer Künstler.


Abbildung: Ikonographie des Kreises, - Graphit, Aquarell, 49 x 60 cm, 1996

Abbildung: Mädchen mit Papagei, - Acryl auf Bütten, 65 x 50 cm, 1997

Abbildung: Die Sperlinge, - Acryl, Graphit, Collage, 63 x 77 cm, 1996

Abbildung: Luxuria, - Bleistift, 30 x 20 cm, 1997

Abbildung: Schöne Mama, - Acryl, Lack, Spitze auf Bütten, 65 x 50 cm, 1997